25 Jahre Bau-und Entwicklungsgesellschaft Wiehl mbH

Der Einladung zur Feier des 25-jährigen Firmenjubiläums der Bau- und Entwicklungsgesellschaft Wiehl mbH (BEW), in die neuen Büroräume in der Bahnhofstraße 14, waren zahlreiche Kooperationspartner und Wegbegleiter gefolgt.

Von links: Die Geschäftsführer der BEW Andreas Zurek, Bürgermeister Ulrich Stücker und Maik Adomeit. Foto: Christian Melzer

Im Rückblick auf die BEW-Geschäftstätigkeiten der vergangenen Jahrzehnte unterstrich Bürgermeister Ulrich Stücker deren positiven Nutzen, von dem sowohl viele Bürgerinnen und Bürger, als auch die Stadt als Ganzes profitiert habe. Am 14. Mai 1991 gegründet, ist das primäre Ziel des städtischen Unternehmens eine sichere und sozialverantwortliche Wohnungsversorgung breiter Schichten der Bevölkerung. Parallel dazu werden die aktive Förderung der heimischen Wirtschaft und der sukzessive Ausbau der städtischen Infrastruktur angestrebt. Im Zuge dieser Maßgabe wurden bis heute 125 Wohneinheiten in den Ortschaften Wiehl-Bielstein, Oberbantenberg, Drabenderhöhe, Alferzhagen, Heckelsiefen, Bomig und Marienhagen geschaffen und die Baugebiete Büttinghausen I und II für private Bauherren erschlossen.

Im Stadtzentrum selbst entstanden im denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude sieben Wohneinheiten, die sich durch geschickten Zuschnitt ideal für Wohnbedürfnisse von Studenten, Auszubildende und junge Leute eignen. Die aktuelle BEW-Geschäftsführung setzt sich aus Bürgermeister Ulrich Stücker, dem Baudezernent Maik Adomeit und Fachbereichsleiter Andreas Zurek zusammen, die in der Administration von Kerstin Klein, in der Buchhaltung von Doris Dehn und in der technischen Versorgung von Thomas Otte unterstützt werden. (so)

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.