Sparkasse verteilt Spenden: „Das kann sich sehen lassen“

Voll war es im Forum der Sparkassen-Hauptstelle in Wiehl. Rund 100 Vertreter von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen waren erschienen, um insgesamt 236.000 Euro an Spenden symbolisch entgegenzunehmen.

Foto: Christian Melzer

Hartmut Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden, begrüßte die Gäste und stellte das freiwillige Engagement im Dienste der Sache heraus. Dieses Engagement fördere sein Haus von jeher. Er stellte den Unterschied zwischen der Sparkasse und anderen Geldinstituten, die in erster Linie für ihre Eigentümer arbeiten würden, heraus. Die Rahmenbedingungen sind für Kreditinstitute durch die Dauerniedrigzinsphase schwierig, und letztendlich kommen die Gelder, die seine Sparkasse an Spenden ausschütte, von den Sparkassen-Kunden. Ihnen gebühre auch Dank.

Vier Organisationen stellten sich stellvertretend für alle Spendenempfänger besonders vor. Das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe sorgte für die musikalische Unterhaltung, ihr Vorsitzender Andreas Bodendorfer stellte das Orchester mit seiner über fünfzigjährigen Geschichte vor. Bereits seit 2004 ist der Bürgerbus in Nümbrecht unterwegs, der abgelegene Ortsteile ohne oder mit nur ungenügender Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr mit dem Zentrum verbindet. Insgesamt 52 Haltestellen werden vom Bürgerbus im Linienverkehr angefahren, wie Vereins-Chef Helmut Gelhausen betonte. Besondere Meriten hat sich der Gemeinnützige Verein Oberwiehl erworben. 2017 errang das Dorf im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ Gold mit Zulassung zum Landeswettbewerb. Vorsitzender Udo Kolpe stellte einzelne „Leuchttürme“ wie das Café Else, das Dorfmagazin und eine ganze Reihe Aktionen des gemeinnützigen Vereins vor. Und schließlich traten Vanessa Dehler, Leiterin der Anne-Frank-Kindertagesstätte in Marienberghausen, sowie Caroline Terberger, Vorsitzende des Fördervereins, gemeinsam an das Mikrofon, um ihre Einrichtung vorzustellen.

In seinen Schlussworten stellte Sparkassendirektor Schmidt heraus, dass alle Projekte letztlich eine hervorragende Gemeinschaftsleistung seien, dass alle Teilnehmer ihre Ziele nur in einer Teamleistung erreichen. Und diesen Teamgedanken fördere die Sparkasse der Homburgischen Gemeinden gerne.

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.