Sportlerehrung der Stadt Wiehl mit tollem Auftakt

Gleich zu Beginn der Sportlerehrung der Stadt Wiehl am 26. Februar 2018 wehte ein frischer Wind durch die schön geschmückte Wiehltalhalle. Die „Tornados“ des VFR Marienhagen wurden ihrem Namen mehr als gerecht und eröffneten die Veranstaltung mit einer tollen musikalischen Cheerleader-Choreografie.

In der Wiehltalhalle wurden gestern Abend die erfolgreichsten Wiehler Sportler des vergangenen Jahres geehrt. Fotos: Christian Melzer

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Wiehl, Carlo Riegert, stellten Bürgermeister Ulrich Stücker und der Vorsitzendes des Sportausschusses, Udo Kolpe, in ihren beiden Grußworten noch einmal deutlich heraus, dass der Sport in Wiehl einen hohen Stellenwert genießt und auch bei der weiteren Entwicklung der Stadt Wiehl seine Berücksichtigung finden werde. Herr Stücker wies hier besonders auf die Vielfalt des sportlichen Angebotes in Wiehl hin. Für Udo Kolpe sei die gute Zusammenarbeit der einzelnen Gremien in der Stadt im Hinblick auf sinnvolle Entscheidungen im Sportbereich ein ganz entscheidender Faktor, um auch zukünftig gut aufgestellt zu sein.

Die Sparkasse Wiehl spendete 3500 Euro an den Stadtsportverband. Bürgermeister Ulrich Stücker (rechts) übergab den Scheck an Carlo Riegert.

In verschiedenen Ehrungsblöcken wurden dann die insgesamt 88 Sportler und Sportlerinnen für ihre Leistungen im Sportjahr 2017 geehrt und erhielten die verdienten Medaillen und Urkunden. Dreimal konnte hierbei sogar die Medaille in Gold überreicht werden. Neben Motorradfahrer Florian Alt, der eine fantastische Saison mit vielen Podiumsplätzen feiern konnte, überzeugten auch die beiden Boxer der Sportschule Schwarz, Dustin Ammann und Sandro Tessarolo . Beide wurden Deutsche Amateurmeister im Boxen nach Version DKKO/GBA.

Einen besonderen Auftritt hatten dann noch der Tischtennisclub Wiehl und der Schachverein Wiehl. Die beiden Vereine hatten die Gelegenheit, sich kurz auf der Bühne zu präsentieren und Werbung in eigener Sache zu betreiben, was sie auch in beeindruckender Weise machten.

Tischtennisclub Wiehl

Wie immer in den vergangenen Jahren stand am Ende der Veranstaltung die große Verlosung an. Dank engagierter Sponsoren, die über viele Jahre diese Veranstaltung begleiten und unterstützen, konnten wieder hochwertige Preise an die Sportler vergeben werden. Highlight war sicherlich ein Reisegutschein der Sparkasse Wiehl im Wert von 500 €.

Einzelsportler:

Sportplakette in Gold:
Florian Alt (MSC Drabenderhöhe/Bielstein)
Sandro Tessarolo (Sportschule Schwarz)
Dustin Ammann (Sportschule Schwarz)

Sportplakette in Silber:
Lukas Platt, (MSC Drabenderhöhe/Bielstein)
Mira Jonas, Jan van der Meulen, Henning Hübner, Kurt Heuft (WSG Wiehl)
Friedhelm Lang, Helena Kopp (Wiehltaler LC)
Thomas Rodenkirchen (SV Diez-Freiendiez)
Lukas Rucho (Schützengilde Alperbrück)
Udo Dabringhausen, Tim Dabringhausen
Kim Höser (TuS Reichshof)
Dennis Schewtschenko (TV Rebbelroth)
Naemi Bär (EC Bergkamener Bären)
Stefanie Buchholz, Maximilian Buchholz (Wasserfreunde Lüdenscheid)

Sportplakette in Bronze:
Lana Büdenbender, Antonia Johans, Diana Schwarzenberger (TuS Wiehl Eissportclub)
Justin Heimann, Jan Horst, Tim Zeyen, Paul Ullrich, Jaden Lee Wendeler, Niklas Raths, Pascal Proenen, Sören Strauß (MSC Drabenderhöhe/Bielstein)
Konstantin Eggert, Stefan Retegan, Fenja Pester, Julius Schnepper, Ralph Wippich (WSG Wiehl)
Dieter Krämer, Jörg Mauter (Wiehltaler LC)

Mannschaften:

Sportplakette in Silber:
Damenmannschaft CVJM Oberwiehl
Weibl. A-Jugend JSG Nümbrecht/Oberwiehl
Schwimmteam Hugo-Kükelhaus-Schule
Herrenmannschaft Schützengilde Alperbrück
Team Schützengilde Alperbrück

Ehrenamt:

Theo van der Meulen (WSG Wiehl)

Sportabzeichen:

Karl Friedrich Soest (25x)
Edeltraute Gündisch-Wagner (30x)

Sonderpreis:

Schachverein Wiehl

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.