In der Sparkasse waren die Jecken los

Der Ründerother und der Bielsteiner Karnevalsverein und die Stephinchen aus Bergneustadt sind traditionell an Weiberfastnacht zugleich Gäste und Stars in den Sparkassen in Gummersbach, Bergneustadt und Wiehl. Sie zeigten ihr Können und heizten die Stimmung bei Kunden und Mitarbeitern an. Insbesondere die Aggerperlen und die Tanzmäuse zogen mit ihren spektakulären Shows die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich.

Auch in der Wiehler Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Gummersbach waren die Jecken los. Dort zeigten die Tanzgruppen des Karnevalsvereins Bielstein ihr Können. Foto: Christian Melzer

Jede Menge Orden gab’s für die närrischen Sparkässler auch, schließlich unterstützt der Vorstand der Sparkasse mit dem „Sparkassen-Dreigestirn“ Frank Grebe, Dirk Steinbach und Thomas Roß seit vielen Jahren das karnevalistische Treiben im Geschäftsgebiet der Sparkasse. Die drei wünschten viel Erfolg bei den noch folgenden, zahlreichen Auftritten, die die Tanzgruppen noch zu absolvieren hatten. Auch nach dem Auszug der Vereine aus der Sparkasse wurde dort noch kräftig weitergefeiert.

Orden gab’s für die närrischen Sparkässler

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Christian Melzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.