Weltkindertag 2020: Wenn Pflastersteine und Asphalt zu Leinwänden werden

Das Wetter hätte nicht besser sein können – spätsommerliche Temperaturen und ein strahlend blauer Himmel standen über dem Weltkindertag am vergangenen Sonntag, den 20. September 2020.

Foto: Christian Melzer

Anders als in den vergangenen Jahren strahlte die Sonne jedoch nicht über dem traditionellen Familienfest im Freizeitpark, da die aktuelle Situation eine derartige Großveranstaltung nicht zugelassen hätte. Im Fachbereich Jugend & Soziales der Stadt Wiehl war aber schnell klar: wenn die Familien nicht zum Weltkindertag kommen können, dann kommt der Weltkindertag einfach zu den Familien.

In den letzten Wochen wurden mit Hilfe der Kindergärten, Tagespflegestellen, Grund- und weiterführenden Schulen 3.000 Sets Straßenmalkreide an alle Wiehler Kinder zwischen 2 und 12 Jahren verteilt. Mit eingepackt waren ein Flyer zu den Kinderrechten und die Einladung, sich am Nachmittag des 20. September gemeinsam vor die Haustür zu bewegen und Wiehl bunt werden zu lassen.

Viererorts verabredeten sich Eltern, Nachbarn und Freunde, oder luden Kitas zu gemeinsamen Aktionen ein. Von Immen bis zum Stichelberg schufen die kleinen und großen Künstler farbenfrohe Bilder auf Garagenauffahrten, Wendekreisen, Höfen und Bürgersteigen. Die Stadt Wiehl sagt ein herzliches Dankeschön an alle die mitgemacht haben. Finanziell unterstützt wurde die Aktion vom Förderverein für Jugend und Integration in Wiehl e.V. JuWi.

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.

Fotos: Christian Melzer, Anja Duerselen, Jens Schierling, Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.