Freundeskreis mit neuem Vorstand

Positiv überrascht wurde der Vorstand des Freundeskreises Wiehl/Jokneam von der unerwartet starken Resonanz auf die Einladung zur Mitgliederversammlung. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause kamen rund 40 Mitglieder in die Wiehltalhalle. Der Ort wurde mit Bedacht gewählt, um die Sicherheitsabstände einhalten zu können.

Judith Dürr-Steinhart (r.) wurde zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt, Jürgen Grafflage (3. v. r.) zum neuen 2. Vorsitzenden. Ihre beiden Vorgänger William Bauer (l.) und Dr. Roland Adelmann (r.) gratulierten den beiden zur einstimmigen Wahl. Josephine Pilars de Pilar (l.) und der Pianist Lutz Angermann (3. v. l.) begleiteten die Mitgliederversammlung musikalisch. Fotos: Wolfgang Abegg

Der noch amtierende 1. Vorsitzende Dr. Roland Adelmann freute sich, die zwangsweise auf die lange Bank geschobene Ehrung von Iris und Gerhard Hermann endlich nachholen zu können. In seiner Laudatio hob er die Verdienste beider um die Partnerschaft Wiehls mit der israelischen Stadt Jokneam hervor. Diese reichten noch deutlich länger zurück als der Verein überhaupt existiere.

Beeindruckend sei die Konstanz über die Jahrzehnte, mit der beide sich stark engagierten und sich dabei auch mit politischen Krisen und Kriegen auseinandersetzen mussten. Die Eheleute Hermann haben die Städtepartnerschaft zu dem gemacht, was sie heute ist. Iris Hermann wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen, Gerhard Hermann zum Ehrenvorsitzenden des Freundeskreises Wiehl/Jokneam ernannt.

Mit der Pandemie setzte auch das Vereinsleben fast völlig aus. Immerhin fand unter Federführung des Freundeskreises die sehr gut besuchte Gedenkfeier zur Reichspogromnacht am 9. November 2021 in Nümbrecht statt. Abraham Lehrer, der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, fand beeindruckende Worte zur vergangenen und gegenwärtigen Situation jüdischen Lebens in Deutschland. Der erhoffte Gegenbesuch einer Reisegruppe aus Jokneam wird wohl auch 2022 nicht stattfinden können, man hoffe auf 2023, so Adelmann.

Turnusgemäß wurde der Vorstand neu gewählt. Adelmann und sein Vize William Bauer stellten sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Als neue 1. Vorsitzende wurde Judith Dürr-Steinhart aus Wiehl gewählt, Jürgen Grafflage aus Nümbrecht wurde 2. Vorsitzender. Die Kasse führt weiterhin Wolfgang Abegg, Petra Klocke-Friedrichs bleibt Schriftführerin. Beisitzer sind Martin Baur-Lichtenstein, Wolfgang Fiedler, Dr. Peter Hühn, Petra Jacob, Thomas Seimen, Tim Vogel. Der Wiehler Bürgermeister Ulrich Stücker ist kraft seines Amtes Mitglied des Vorstands.

Die Entlastung des Vorstands und alle Wahlen fanden einstimmig statt.

Die scheidenden Vorsitzenden Dr. Roland Adelmann (links) und William Bauer (rechts) überreichten Iris und Gerhard Hermann die Urkunden zur Ernennung zum Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzenden desFreundeskreis Wiehl/Jokneam e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.