Oberbergischer Kreis verteilt Fördergelder für Dorfprojekte

Für ihre Ideen und zukunftsfähigen Projekte hat der Oberbergische Kreis Förderbescheide an insgesamt 21 Dorfgemeinschaften übergeben. Um die Dorfentwicklung im Oberbergischen nachhaltig zu unterstützen, hatte der Kreistag Finanzmittel von je 50.000 Euro für die Haushaltsjahre 2021 und 2022 bewilligt.

Die Vertretenden der Dorfgemeinschaften freuen sich über die Zusagen der Förderbescheide. Foto: OBK

„Das ist eine Wertschätzung für das vielfältige und gelebte Ehrenamt in den Dörfern und Weilern im Oberbergischen Kreis“, sagt Landrat Jochen Hagt. „Die Gelder werden zielgerichtet für nachhaltige Vorhaben der Dorfgemeinschaften eingesetzt, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen erheblichen Beitrag zum Erhalt und Ausbau der lebenswerten Bedingungen im ländlich geprägten Oberbergischen Kreis leisten.“ Um die vom Kreistag bewilligten Mittel an die Dorfgemeinschaften weiterzugeben, hatte die Kreisverwaltung die „Förderrichtlinie Oberbergische Dörfer“ herausgegeben.

Es wurden zwei Zeiträume eingerichtet, in denen die Dörfer ihre Anträge stellen konnten. Alle Vorhaben, die für eine Förderung ausgewählt wurden, erhalten eine finanzielle Unterstützung von 80% der Gesamtkosten des geplanten Vorhabens. Um eine möglichst hohe Anzahl an Projekten zu unterstützen, durften die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben eines geplanten Vorhabens eine Grenze von 10.000 Euro nicht überschreiten. Zudem war eine Minimalsumme von 500 Euro erforderlich. Die Umsetzung der bewilligten Vorhaben muss bis Jahresende 2022 erfolgen.

„Wir lassen die Dorfgemeinschaften mit ihren Projekten nicht allein. Der Dorfservice Oberberg unterstützt, sofern gewünscht, bei der Umsetzung der geplanten Vorhaben. Es ist sehr erfreulich, dass wir mit den Fördergeldern insgesamt 21 Dorfgemeinschaften einen guten Anschub für große und kleine Projekte geben, deren Wirkungsradius oft über das Dorf und den Oberbergischen Kreis hinaus geht“, sagt der Dezernent für Planung und Regionalentwicklung des Oberbergischen Kreises Frank Herhaus. „Der Fortbestand der geplanten Vorhaben spielt zur Erteilung der Förderbescheide ebenso eine wichtige Rolle, wie ökologische Kriterien und soziale Aspekte sowie die Vernetzung der ehrenamtlichen Strukturen in und über das Dorf hinaus.“

Der Kreisdezernent für Planung und Entwicklung Frank Herhaus erläutert wie sich die Fördergelder für die Projekte der Dorfgemeinschaften verteilen. Foto: OBK

Übersicht der geförderten Anträge in alphabetischer Reihenfolge:

Gemeinnütziger Verein Benroth (Gemeinde Nümbrecht)

  • Defibrillator für den Außenbereich.
  • Der Verein Benroth e.V. stellt mit den Fördermitteln einen Defibrillator für den Außenbereich des Dorfgemeinschaftshauses im Ort bereit.

Dorfgemeinschaft Berghausen (Stadt Gummersbach)

  • Errichtung eines Sonnenschutzes am Dorfzentrum Berghausen
  • Die Dorfgemeinschaft Berghausen wird mit den Fördermitteln die Terrasse am Dorfzentrum mit einem Sonnen-, Wind- und Regenschutz ausstatten, um die Fläche für Feste und Veranstaltungen witterungsunabhängig nutzen zu können.

Bürgerverein Brüchermühle e.V. (Gemeinde Reichshof)

  • Verschönerung Ortsmitte Brüchermühle am Dreieck 18
  • Der Bürgerverein Brüchermühle e.V. plant mit dem Aufbau von Hochbeeten und der Bemalung einer Mauer den Ortskern im Dorf zu verschönern.

Dorfgemeinschaft Dürhagen (Stadt Hückeswagen)

  • Brotbackofen
  • In Dürhagen plant die Dorfgemeinschaft den Bau eines großen Brotbackofens auf Natursteinsockel mit Lehmputz in traditioneller bergischer Bauweise.

Dorf- und Sportgemeinschaft Erbland e.V. (Stadt Gummersbach)

  • Gläserspülmaschine
  • Für das Dorfgemeinschaftshaus im Ort will die Dorfgemeinschaft eine neue Gläserspülmaschine anschaffen und einbauen lassen.

Dorfgemeinschaft Erlinghagen e.V. (Gemeinde Marienheide)

  • Dorfmittelpunkt für Erlinghagen
  • Die Dorfgemeinschaft Erlinghagen wird durch Begradigung und die Verlegung von Pflaster die Außenanlage um das neue Dorfgemeinschaftshaus im Ort fertigstellen.

Bürgerverein Hämmern e.V. (Stadt Wipperfürth)

  • Rast- und Infopunkt am „Homburger Weg“ Hämmern
  • Der Bürgerverein möchte eine Bank, ein Waldsofa und neue Bepflanzungen am „Homburger Weg“ aufbauen.

Heimatverein Harscheid e.V. (Gemeinde Nümbrecht)

  • Renovierung u. Neubeschaffung der Küche im Dorfgemeinschaftshaus
  • Der Heimatverein Harscheid e.V. wird mit der finanziellen Unterstützung des Kreises die bereits über 30 Jahre alte Küche im Dorfgemeinschaftshaus im Ort erneuern und den Küchenraum renovieren.

Dorfgemeinschaft Hengstenberg e.V. (Stadt Wiehl)

  • Neuer Raum für Freundschaft und Begegnung am Dorfgemeinschaftshaus Hengstenberg
  • Die Dorfgemeinschaft Hengstenberg e.V. errichtet eine neue Gemeinschaftsaußenfläche an ihrem Dorfhaus.

Dorfgemeinschaft Hülsenbusch e.V. (Stadt Gummersbach)

  • Mehr Teilhabe u. Aufenthaltsqualität durch Ruhebänke
  • Die Dorfgemeinschaft Hülsenbusch wird die Fördermittel zur Anschaffung und Errichtung mehrerer Ruhe- und Verweilbänke im Ort verwenden.

Stutzemer e.V. Lantenbach (Stadt Gummersbach)

  • Ein Pavillon für Begegnung und Rastpausen in Lantenbach
  • Der Verein Stutzemer e.V. aus Lantenbach wird mit den Fördermitteln einen nachhaltig produzierten Pavillon, mit Sitzmöglichkeiten für bis zu zehn Personen, auf dem örtlichen Spielplatz installieren.

Lindr‘ Backes e.V. (Gemeinde Lindlar)

  • Licht für Linde
  • Die Fördermittel finden in der Anschaffung eines Sets aus unterschiedlichen Kabeln, Anschlüssen und Lampen Verwendung, wodurch die Ausrichtung verschiedener Feste und Veranstaltungen in Linde gewährleistet wird.

Dorfgemeinschaft Lobscheid 2005 e.V. (Stadt Gummersbach)

  • Dorffestplatz Lobscheid, Neuanlage Feuerstelle
  • Die Dorfgemeinschaft Lobscheid 2005 will die Feuerstelle auf dem örtlichen Festplatz verlegen und neu befestigen.

Turnverein Osberghausen e.V. (Gemeinde Engelskirchen)

  • Barfuß- und Sinnespfad in Balance
  • Der TV Osberghausen e.V. wird einen Barfuß- und Sinnespfad im Ort anlegen.

Dorfgemeinschaft Propach (Stadt Waldbröl)

  • Naturschutz beginnt vor der eigenen Haustür. Stärkung u. Förderung der Biodiversität in Propach
  • Die Dorfgemeinschaft Propach wird an verschiedenen Stellen im Ort Nistkästen für Vögel und Fledermaushöhlen aufstellen sowie durch die Anpflanzung von Hecken und der Erweiterung von Streuobstbeständen die Biodiversität im Dorf erhöhen.

Dorfgemeinschaft Scharde (Gemeinde Marienheide)

  • Erhalt und Neuausrichtung Dorfspielplatz Scharde
  • Mit der finanziellen Unterstützung sollen hier der Erhalt und die Neugestaltung des Spielplatzes im Ort umgesetzt werden.

Dorfgemeinschaft Thier (Stadt Wipperfürth)

  • Erhalt Dorfladen Thier eG
  • Die Fördermittel werden für eine externe Beraterin oder einen externen Berater genutzt, um die Zukunftsfähigkeit des Dorfladens, seine Arbeitsplätze und soziale Wirkungskraft zu sichern.

Dörfergemeinschaft „Alter Schulbezirk Wallerhausen“ e.V. (Gemeinde Morsbach)

  • Zusammenkommen
  • Die Dörfergemeinschaft Alter Schulbezirk Wallerhausen betreibt das Dorfgemeinschaftshaus im Ort. Mit den Fördermitteln wird der Austausch des Mobiliars durch neue Tische und Stühle ermöglicht.

Dorfgemeinschaft Weiershagen e.V. (Stadt Wiehl)

  • Verkehrsinselgestaltung K52 in Weiershagen
  • Die Dorfgemeinschaft Weiershagen e.V. möchte mit den Fördermitteln sieben Verkehrsinseln, entlang der K52 im Ort, mit verschiedenen Gewächsen bepflanzen und so verschönern.

Dorfgemeinschaft Welpe e.V. (Gemeinde Reichshof)

  • Umgestaltung des Dorfplatzes und Ersetzung der maroden Spielgeräte
  • Die Dorfgemeinschaft Welpe e.V. wird mit den Fördermitteln neue Spielgeräte für den Dorfplatz beschaffen sowie einen Grillplatz und ein Vogelfutterhaus errichten.

Dorfgemeinschaft Wildbergerhütte e.V. (Gemeinde Reichshof)

  • Umwandlung einer öffentlichen Grünfläche in eine Obstwiese
  • Die Dorfgemeinschaft Wildbergerhütte-Bergerhof e.V. beabsichtigt mit den Fördermitteln die Umwandlung einer öffentlichen Grünfläche in eine Obstwiese zu finanzieren. Daneben soll auf der Fläche eine Sitzgruppe errichtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.